Daumen hoch für die Wanderwoche

Vom 20. Bis 25.Mai erlebte die Klasse 5a eine sehr abwechslungsreiche Wander- bzw. Projektwoche, welche am Montag mit einem ausgiebigen  gemeinsamen Frühstück begonnen wurde. Jede(r) Schüler(in) steuerte dazu etwas Leckeres bei und alle waren sich einig, dass dies eine schöne Tradition werden könnte.

Die beim Frühstück angefallenen Abfälle wie Pappteller, Plastiktrinkbecher, Umverpackungen, Joghurtbecher …führten dann schnell zum 1. Projektthema – „Müll“. In Gruppen setzten sich die Schüler/innen mit selbstgewählten Themenschwerpunkten wie „Plastik im Meer“, „Recycling“ oder „Baumwollproduktion“ auseinander und führten selbständig Internetrecherchen durch, um einen ansprechenden Artikel zu verfassen. Dieser wurde mit Hilfe nagelneuer Laptops getippt, was für die Schüler/innen nicht nur aufregend sondern auch lehrreich war. Ein Besuch mit  Führung auf der Mülldeponie in Großlöbichau zeigte dann  sehr anschaulich, was mit unserem Müll passiert.  Nach einem 6km – Fußmarsch bei sonnigem Wetter zurück nach Bürgel waren  alle ziemlich geschafft.

Bereits am Dienstag nahm Amanda Halter alle Kinder mit Bildern, Berichten, Musik und Videos  mit nach Wyoming, ihren Heimatstaat in den USA.  Erstaunliches und Unglaubliches gab es da zu erfahren und auch zu erleben. Denn die meisten übten sich wohl zum ersten Mal im Singen von Countrysongs, Linedancing, Lassoschwingen und Hufeisenwerfen.

Von der gesamten Klasse gab es für diese tolle Woche ein Daumen hoch!